FC Schalke 04 - FCK 2:1 (0:1)

 

Endlich Saisonauftakt. Gegen 12:00 Uhr setzte sich von Frankenthal aus Wolle’s BMW besetzt mit Conny, Christian, dem kurzentschlossenen Frank, mir und natürlich Wolle selbst als Fahrer Richtung Ruhrpott in bewegung. Im Auto war es sehr eng und somit alles andere als gemütlich. Zu allem Überfluss herrschte durch die vielen heimreisenden Urlauber keine günstige Verkehrssituation, so dass wir froh waren als wir um 15:45 Uhr an der Gelsenkierchener Turnhalle angekommen waren. Wegen der zu knappen Zeit machte es keinen Sinn den uns bekannten Schalkern vor den Spiel noch einen Besuch abzustatten, zumal unser alter Kumpel „Tante Udo“ wegen einer Knieverletzung (beim Supercup-Endspiel in Leipzig zugezogen) nicht anwesend sein konnte. Deshalb entschlossen wir uns direkt in die Arena zu begeben und uns die Zeit bis zum Anpfiff noch mit ein paar Bier zu verkürzen. Die Arena war nicht ganz ausverkauft. Im Gästebereich waren noch ein paar hundert Tickets übrig geblieben. Trotzdem war für ein Sonntag-Spiel ein stattlicher Anhang mitgereist. Wäre noch zu erwähnen, dass das Dach geschlossen war. Nun fühlte man sich endgültig wie in einer Sporthalle. Das hat doch alles mit Fußball nix mehr zu tun. Unsere Elf verkaufte sich besser als es nach den Testspielen zu befürchten war und lange lag eine Sensation in der Luft. Schade dass das Heim-Team das Spiel gerade zu einem Zeitpunkt (zugegebener Maßen verdient) drehte, als man nicht mehr damit rechnete. So stand am Ende das Erwartete auf der Habenseite, aber auch die Hoffnung auf etwas bessere Zeiten, denn dazu gab unsere Mannschaft zu mindest phasenweise anlass. Auf dem Rückweg zum Auto setzte ein zehnminütiger Schauer ein, und wir mussten auch noch nass nach Hause fahrn. Nach einem Mc Donald’s stopp bei Frechen erreichten wir dann um 24:00 Uhr wieder Frankenthal.

 

Bericht: IHDL

zu den Bildern